Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.


 

Das diesjährige Pogramm der Figurentheatertage!

Incl Tagesworkshop mit Norman Schneider! (siehe weiter unten)

______________________________________________________________________________________

Donnerstag, 15.Juni, 15 Uhr

Theatrium Dresden

Der kleine König und sein Pferd Grete

 

Der kleine König lebt auf einem Schloss: ohne Erwachsene, aber zusammen mit Grete, dem königlichen Lieblingspferd. Er ist schon König, obwohl er noch ein Kind ist. Dabei schlägt er sich mit denselben Fragen und Problemen herum wie alle Kinder: Wo kommen die kleinen Schokoladenhasen her? Wenn aus einem Kirschkern ein Kirschbaum wird, muss das doch auch mit anderen Sachen gehen. Muss ich den Schlitten wirklich den Berg hinaufziehen, ehe ich wieder herunter- rutschen kann? Muss ich mich wirklich über jeden Besuch freuen? Warum hab’ ich so große Sehnsucht, wenn Grete mal nicht da ist?

 

Der kleine König ist der Star vieler zauberhafter Geschichten, die sehr komisch und voller Poesie sind. Das THEATRIUM erzählt und spielt von der unbändigen Fantasie des kleinen Königs und von den vielen Tricks und verrückten Ideen, seine Probleme (und gewiss auch die Probleme aller Kinder) zu meistern.
Der kleine König – ein echtes „Powerpaket“, das alle großen und kleinen Zuschauer sofort ins Herz schließen.
 

Donnerstag, 15.Juni, 20 Uhr

Figurentheater für Erwachsene

Theatrium Dresden

Der 100jährige, der aus

   dem Fenster sprang

     und verschwand

   dem Fenster sprang

 

Der hundertjährige Allan Karlsson und sein ebenfalls angejahrter Kumpan, Jilius, ein Kleinkrimineller, verweigern sich ihrer altersadäquaten Rolle. Im Spannungsfeld zwischen organisierter Kriminalität und überforderter Staatsmacht erweisen sie sich als bewundernswert unangreifbar und werden am Ende mit einem grotesk-schönen Lebensabend belohnt. Allan Karlsson zeigt sich als eine Art Münchhausen. Seine 100-jährige Lebensgeschichte, in der er zufolge den Weg nahezu aller politischen Größen des 20. Jahrhunderts gekreuzt hat, ist ein verknapptes, groteskes Panorama der jüngeren Weltgeschichte. Ein klug unterhaltender Theaterabend!

 

 

Freitag, 16.Juni 15 Uhr

Krokodil Theater

Vom kleinen Maulwurf,

der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat

 

Als der kleine Maulwurf eines Tages seinen Kopf aus der Erde streckte, um zu sehen, ob die Sonne schon aufgegangen war, passierte es.... PLATSCH! und etwas rundes, braunes landete direkt auf seinem Kopf. „So eine Gemeinheit!“, rief der kleine Maulwurf – aber kurzsichtig, wie er war, konnte er niemanden mehr entdecken. Und so beginnt eine turbulente Suche nach dem Schuldigen ...

 Für Kinder ab 4 Jahren

 

 

Freitag, 16.Juni 20 Uhr

Figurentheater für Erwachsene

Theater Zitadelle

Die Berliner Stadtmusikanten

Eine Puppenspiel-Komödie

 mit Charme und Musik

Kuh, Wolf, Katz und Spatz, die etwas skurrilen Tiere wollen weg vom Altenheim und dem strengen Regime des schlechtgelaunten Pflegepersonals, bevormundet und eingesperrt. ...noch einmal richtig auf die Pauke hauen! Und so ziehen sie los, nach Berlin, um dort Stadtmusikanten zu werden.
Diese verblüffende Interpretation des bekannten Märchens verspricht einen kurzweiligen Abend mit skurrilen Tieren und Live-Musik.

Samstag, 17.Juni, 15 Uhr

Theater Zitadelle

Die gestiefelte Katze

Mit Speck fängt man Mäuse,
mit Korn die Rebhühner und
mit List den bösen Zauberer.
Wem gehört das Land, ihr Leute?
Die Katze hat es geschafft.
Der böse Zauberer ist tot,
Ihr Herr ist König und glücklich verheiratet
und sie ist erste Ministerin!
Wie sie es angestellt hat, wird sie uns erzählen. Wie alles begann und ob alles genauso geplant war oder nicht, werden wir ebenfalls erleben.
Und wieso kann ein König zaubern?

Samstag, 17.Juni, 20 Uhr

Figurentheater für Erewachsene

Theater Zitadelle

Sag mal geht`s noch?

Die Berliner Stadtmusikanten Teil 2

Neues aus dem Altersheim

 Zwei Schafe wollen im Altersheim „Zum Sonnenschein“ grasen! Frau Kuh, Herr Wolf, Frau Katze und Herr Spatz sind gar nicht erfreut darüber. Verwicklungen, ein Jahrhundertraub, neue Freundschaften oder Feindschaften, Liebschaften, und vielleicht doch endlich eine Reise nach Berlin, alles ist möglich in dem neuen Stück. Um es mit Frau Katze zu sagen: „Sag mal, geht’s noch?“
Diese verblüffende Fortsetzung des bekannten Märchens verspricht einen kurz‑weiligen Abend mit skurrilen Tieren und viel Musik.

 

Sonntag, 18.Juni, 15 Uhr

Koproduktion

Figurentheater Martinshof 11 und Figurentheater Berta und CO

“Die Krumpflinge”-

     Egon zieht ein

 

Krumpflinge lieben freche Streiche und gemein sein. Und sie lieben ihren Krumpftee,den sie aus den Schimpfwörtern brauen, die aus den Abflussrohren der oberen Wohnung zu ihnen in den Keller sickern. Als oben aber die junge Familie Artich einzieht, deren Leitspruch ist:

 

 „Wir heißen Artich und wir sind artig“, gerät die Krumpflingssippe in eine ernstzunehmende Teekrise. Wenn keiner schimpft, gibt’s keinen Tee. So kann es nicht bleiben...es muss etwas geschehen!

 

Jetzt kann Egon, der kleinste der Sippe, der eigentlich viel zu nett für einen ordentlichen Krumpfling ist, zeigen was in ihm steckt.

 

 

 Für Kinder ab 5 Jahren

 

Tagesworkshop Samstag, 17. Juni

Für Erwachsene

Mit Norman Schneider,

einem Figurenbauer-und spieler, der auch für die Muppets und das deutsche TV gebaut und gespielt hat.

 

Innerhalb eines Tages entstehen aus textilen

Formen Tier-, Mensch- oder Phantasiefiguren.

Dieser Kurs eignet sich wunderbar als

Einsteigerkurs, denn die notwendigen Techniken

können von jedem ausgeübt werden. Die

Materialien werden gestellt.

Die Teilnehmergebühr beträgt 150 €!

Incl Verpflegung und freien Eintritt zu den

Tagesveranstaltungen.

Anmeldungen und weitere Infos:

  Tel: 05482/4019544 oder

                                          figurentheater-grinsekatze@web.de